ND-Kopfgrafik
blockHeaderEditIcon
Netzwerk Demenz Groß-Gerau
ND-Hauptmenu
blockHeaderEditIcon

WELT-ALZHEIMERTAG 2020

Motto: "Demenz - Wir müssen reden"

Der 21. September markiert jährlich den Tag, an welchem weltweit Aktionen zum Thema Demenz stattfinden. Die Deutsche Alzheimergesellschaft hat diesen Tag unter das Motto „Demenz – Wir müssen reden“ gestellt.
In Deutschland leben 1,6 Millionen Menschen mit Demenz. Ein beträchtlicher Teil von ihnen wird in stationären Pflegeeinrichtungen betreut und versorgt. Oft wird davon ausgegangen, dass sich mit dem Umzug auch die Belastung der Angehörigen wesentlich reduziert.
Diese Gleichung geht jedoch nicht so ohne weiteres auf!
Trotz Umzug bleibt die Demenz eine große Herausforderung
für die betreuenden Angehörigen!

Diesem Thema möchte sich das Netzwerk Demenz im Kreis Groß-Gerau in vier kooperierenden stationären Einrichtungen annehmen und Tipps im Umgang mit der Demenz geben, über die zu beachtenden Strukturen einer Pflegeeinrichtung aufklären und ein offenes Ohr bieten.
Angehörige bleiben eine der wichtigsten Ressourcen für demente BewohnerInnen und tragen wesentlich zu deren Wohlbefinden bei, sollten aber auch ihre eigenen Grenzen achten und ihre Rolle kennen bzw. ändern.

Die Kontaktstellen des Netzwerkes freuen sich
auf interessante Gespräche mit den Angehörigen am

  • 18. September von 14.00 - 16.30 Uhr, Haus an der Fasanerie, Groß-Gerau
  • 25. September von 14.00 bis 16.30 Uhr, Martin-Niemöller-Haus, Rüsselsheim
  • 1. Oktober von 14.00 bis 17.00 Uhr, Altenheim Viktoria, Büttelborn
  • 2. Oktober von 14.00 bis 16.30 Uhr, Seniorenzentrum Stockstadt

Wir über uns

Auf Initiative der Alzheimer- und Demenzkranken Gesellschaft Rüsselsheim e.V. und der Stiftung Soziale Gemeinschaft Riedstadt (heute: Beratungsstelle für ältere Menschen im Südkreis - Riedstadt) wurde im Jahr 2006 das Netzwerk Demenz im Kreis Groß Gerau gegründet, an dem sich ca. 50 Organisationen aus den Bereichen der medizinischen Versorgung, Beratungsstellen, ambulanten Diensten, Pflegeheimen, Kirchen und Seniorenvertretungen beteiligen.

Ziel ist der Ausbau einer wohnortnahen und frühzeitigen Diagnose und Hilfeplanung sowie eines Leistungsverbundes zur Sicherung aller ärztlichen, pflegerischen und entlastenden Hilfen.

Die Mitgliedsorganisationen des NWD tragen dazu bei indem sie:

  • In der Öffentlichkeit über die Krankheit aufklären, um damit Verständnis und Hilfebereitschaft für Menschen mit Demenz zu fördern
  • Zugänge und Wege zur Integration der Menschen mit Demenz in das Gemeinwesen und in das gesellschaftliche Leben gestalten, um eine höchstmögliche Lebensqualität zu erhalten
  • Die Inanspruchnahme der Diagnostik und der ärztlichen Versorgung forcieren
  • Die Krankheitsbewältigung und Selbsthilfefähigkeit der Betroffenen und Angehörigen durch Schulungs- und Gesprächsangebote unterstützen
  • Den Betroffenen und ihren Angehörigen Beratungs- , Entlastungs-  und Versorgungsmöglichkeiten aufzeigen und sie dabei emotional und fachlich begleiten
  • Medizinische, pflegerische und  psychosoziale Angebote und Initiativen unterstützen, anregen, weiterentwickeln und vernetzen
  • Professionelle und ehrenamtliche Helfer sensibilisieren, qualifizieren und schulen
  • Gesundheit- und sozialpolitische Initiativen zur Verbesserung der Lebenssituationen von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen anregen und weiterentwickeln

Netzwerk Demenz feiert im Stadtmuseum 10-jähriges Bestehen:

Netzwerk Demenz feiert im Stadtmuseum 10-jähriges Bestehen:

Personen von links: Frau Monika Kaus (1. Vorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft), Herr Astheimer (1. Kreisbeigeordneter), Frau Stefanie Steinfeld (Kontaktstelle Süd), Dr. med. Harald Scherk (Ärztlicher Direktor Vitos-Klinik Riedstadt), Mathilde Schmitz (Kontaktstelle Nord), Stefan Sauer (Bürgermeister von Groß-Gerau).

Weitere Information zu unserem 10-jährigen Bestehen finden Sie hier.


▲nach oben

CC-Seite_drucken
blockHeaderEditIcon

 

ND-InfoBlock-rechts
blockHeaderEditIcon

Kontaktstelle Nord:

Alzheimer- und Demenzkranken
Gesellschaft Rüsselsheim e.V.

Telefon: 06142 – 21 03 73
>> Kontakt

Kontaktstelle Süd:

Beratungsstelle für ältere Menschen im Südkreis- Riedstadt
Telefon: 06158 - 2579
>> Kontakt

Netzwerk Demenz Groß-Gerau - 10 Jahre - 2006 bis 2016

Weitere Infos zu unserem 10-jährigen Bestehen und zu unserer Veranstaltungsreihe finden Sie hier.

Wegweiser Demenz

Im Kreis Groß-Gerau
>> Download PDF

Beteiligte Organisationen

>> Aufstellung der beteiligten
Organisationen als PDF
zum Download

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*